Gute Vorsätze für das Jahr 2021Lesezeit: 4 Minuten

So gelingen die Vorsätzen für das neue Jahr!

Das neue Jahr steht vor der Tür und pünktlich zum Jahreswechsel stehen auch sie wieder an – die guten Vorsätze. 

Man lässt das Jahr Revue passieren, erkennt Fehler, Lasten und hofft, dass im nächsten Jahr einiges besser wird. Mit dem Rauchen aufhören, Sport zu treiben, althergebrachte Denk und Verhaltensgewohnheiten zu ändern… 

Und doch, sind die alten Gewohnheiten schwerer in gute Vorsätze umzusetzen als man denkt. 

Doch warum ist mit dem Satz “Happy New Year” der Drang nach Veränderung so stark verbunden? Für viele ist der Jahreswechsel aus psychologischer Sicht ein Neuanfang. 

Wir möchten euch helfen, smarte Ziele zu definieren und diese Ziele auch zu erreichen. 

Klare Definition

Definiere deine Ziele klar. Das bekannte SMART Prinzip besagt, dass Ziele spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert sein müssen. 

Je länger du darüber nachdenkst, desto genauer kannst du deine Ziele formulieren. Welche Teile deines Lebens sind von Gewohnheiten bestimmt? Was möchtest du ändern und in welchem Umfang? Nimm dir Zeit, um Ziele zu finden und schaffe dir feste Zeiträume, um die guten Vorsätze umzusetzen. 

In kleinen Schritten zum Ziel

Nehmen wir das wohl bekannteste Beispiel für einen Vorsatz zum Neujahr – abnehmen. Sagen wir, du möchtest 10 Kilo abnehmen. Das geht nicht von heute auf morgen. 

Feiere deine Zwischenschritte, dokumentiere deine Erfolge und verliere nie den Glauben an dich und deine wichtigen Ziele. Anstatt einem großen Ziel, kannst du es dir auch in kleine Ziele aufteilen. 

Wenn du beispielsweise Geld sparen möchtest, versuche dir deine Ausgaben bis ins kleinste aufzulisten und gib dir ein monatliches Budget für Shopping, Essen gehen und ausgehen. Dann setze dir kleine Summen als Zwischenziele. 

Gute Vorsätze umsetzen ist schwer. Aber kleine Erfolgserlebnisse lassen dich motiviert bleiben und spornen dich vielleicht sogar an, dein Ziel zu übererfüllen. 

Versuche deine neuen Gewohnheiten in deinen bekannten Alltag zu integrieren. Gehe vielleicht zu Fuß oder fahre mit dem Rad zur Arbeit, anstatt die Bahn zu nehmen. Trinke statt Softdrinks lieber Wasser.
Vielleicht hilft es dir, mit bestimmten Zeitmanagement Methoden zu arbeiten, um deinen neuen Alltag zu strukturieren? 

So kannst du deine neuen Gewohnheiten in deine alltägliche Routine integrieren. 

Keiner ist perfekt

Jeder macht mal Fehler, jedoch sollte man deswegen nicht gleich seine Vorsätze und Prinzipien über Bord werfen. 

Du warst eine Weile nicht beim Sport? Kein Problem, vielleicht probierst du eine andere Sportart aus?

Du hast Lust auf Pizza oder Süßes? Ein kleines Cheatmeal ist erlaubt.

Wichtig ist, dass du immer wieder auf deinen Pfad und deine guten Vorsätze zurückkommst.

Zu großer Ehrgeiz führt schnell zu unrealistischen Erwartungen. Und diese sind, wie wir sicher alle schon am eigenen Leib erfahren haben, oft mit Scheitern verbunden. 

Wer schreibt der bleibt

Dieser Spruch gilt nicht nur in Schule oder Studium. Es ist nicht leicht gute Vorsätze umzusetzen. Visualisierst du dir deine Ziele und hältst sie dir stets vor Augen, so kannst du Versuchungen etwas besser widerstehen. 

Schreibe dir hierfür die meisten Gewohnheiten und was du verändern möchtest auf.
Besorge dir einen Kalender 2021

Für jeden Tag, an dem du dein Ziel erreicht hast, machst du ein Kreuzchen. Du wirst sehen, diese Technik hilft dir am Ball zu bleiben. 🙂

Du bist nicht allein

Suche dir einen Verbündeten, der sich ähnliche Ziele setzt. So könnt ihr euch gegenseitig motivieren, unterstützen und austauschen. Regelmäßige Treffen oder Austausch verpflichtet in gewisser Weise. So wirst du auch in schwachen Momenten am Ball bleiben können. 

Mach deine Pläne publik. Erzähle deinem Partner*in, Mitbewohner*in, Freunden und Kolleg*innen davon. So erhältst du in jeder alltäglichen Lage die Unterstützung die du brauchst und der eigene Stolz treibt zum weitermachen an. 

Hier zur Inspiration einmal unsere Best-Of-Gute Vorsätze zur Inspiration

Leitungswasser trinken 

In Deutschland ist Leitungswasser problemlos trinkbar, durch Wasserfilter wie BRITA kann kalkhaltiges Wasser gefiltert werden. So sparst du nicht nur Geld, sondern auch das ewige Schleppen. 

Weniger tierische Produkte essen

Keiner verlangt, dass du zum Vegetarier oder Veganer wirst. Alleine ein Bewusstsein für den Fleischkonsum und der EInkauf beim Metzger statt im Supermarkt helfen dir einen Beitrag zum Umwelt-, Tier- und Klimaschutz zu leisten. 

Weniger Plastik verwenden

Es gibt super einfache Mittel auf Plastik zu verzichten – beispielsweise Stofftüten zum einkaufen, ein eigener To-Go Kaffeebecher zum auffüllen beim Bäcker usw. 

Weniger Essen wegschmeißen

Überlege dir vor dem Einkauf was genau du brauchst und wovon. Gehe nach Möglichkeit nur 1-2 Mal die Woche einkaufen. So vermeidest du Spontankäufe – das schont deinen Geldbeutel und vermindert auch die Zahl weggeschmissener Lebensmittel. 

 

Hast du schon an deinen guten Vorsätzen fürs kommende Jahr gebastelt?
Wie schaffst du es, diese umzusetzen?


Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du bereits diese Beiträge?

  • Lesezeit: 1 Minuten

    Das neue Jahr steht vor der Tür und pünktlich zum Jahreswechsel stehen auch sie wieder an - die guten Vorsätze. Man lässt das Jahr Revue passieren, erkennt Fehler, Lasten und hofft, dass im nächsten Jahr einiges besser wird. Mit dem Rauchen aufhören, Sport zu treiben, althergebrachte Denk und Verhaltensgewohnheiten zu ändern…

    Mehr lesen
  • Lesezeit: 1 Minuten

    Dunkelheit und Kälte lassen die Motivation schnell sinken. Doch Bewegung ist gerade zu dieser Jahreszeit wichtiger denn je. Bewegung an der frischen Luft ist gut für das Herz-Kreislauf- und das Immunsystem. Egal ob ein Grad kälter oder ein Grad wärmer. Die Sonnenstrahlen regen die Vitamin-D-Produktion an. 

    Mehr lesen