Sport im WinterLesezeit: 3 Minuten

Sport im Winter – Aktiv der Kälte trotzen!

Dunkelheit und Kälte lassen die Motivation schnell sinken. Doch Bewegung ist gerade zu dieser Jahreszeit wichtiger denn je. Bewegung an der frischen Luft ist gut für das Herz-Kreislauf- und das Immunsystem. Egal ob ein Grad kälter oder ein Grad wärmer. 

Die Sonnenstrahlen regen die Vitamin-D-Produktion an. 

Besonders wichtig ist beim Outdoor Sport unter den zusätzlichen Bedingungen die richtige Kleidung. Idealerweise nutzt man das Zwiebelprinzip und kleidet sich in mehreren Schichten (Funktionskleidung). Sofern es draußen beginnt zu dämmern trage unbedingt reflektierende Kleidung oder andere reflektierende Elemente. Das ist zu deiner eigenen Sicherheit. 

Wenn du mit deinem Workout startest sollte dir leicht kalt sein, da der Körper sich schnell aufheizt. Aufgrund der kalten Luft sind Ohrenschutz und Handschuhe Pflicht. 

Deine Sportschuhe sollten genügend Profil aufweisen. Bist du länger unterwegs empfehlen wir dir Einlegesohlen mit Wärmefunktion oder Thermo Sportsocken. Bei Fahrten mit dem Fahrrad ist ein Helm wichtig. 

Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Training in den kalten Monaten Dezember, Januar und Februar ist ein gutes Aufwärmen. Bei Kälte verkrampfen die Muskeln schneller, was das Verletzungsrisiko ebenso erhöht, wie die Gefahr auf dem nassen Boden auszurutschen. 

Stress deinen Körper nicht zu sehr und steigere die Intensität langsam und mit Bedacht.

Das Atmen durch die Nase wärmt die Atemluft an und befeuchtet diese. Bei einer Atmung durch den Mund geht die kalte Luft direkt in die Lunge, was diese reizt. Sauerstoff wird schlechter aufgenommen, die Bronchien ziehen sich zusammen. 

Schlimmstenfalls riskierst du damit eine Bronchitis oder Lungenentzündung. Daher – atme beim Sport im Winter stets durch die Nase. 

Eine Faustregel – schmerzt das Atmen, lieber abbrechen.

Ein weiterer netter Nebeneffekt – sportliche Betätigung sorgt für die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin. Bewegung bei Tageslicht bremst die Produktion des Schlafhormons Melatonin. Perfekt, um der nahenden Winterdepression entgegenzuwirken.

Und nach der Sporteinheit kannst du dich optimalerweise bei einem heißen Bad, einer Wechseldusche oder einer Tasse Ingwer-Zitrone Tee regenerieren. Na, wie klingt das?

Die idealen Sportarten für den Winter

Schwimmen

Schwimmen ist der ideale Wintersport. Das warme Wasser und die horizontale Lage durchbluten alle Gefäße. Um einen Trainingseffekt zu erzielen, sollte man zwischen 400 und 500 Meter schwimmen. Achte darauf, dir nach dem Schwimmen die Haare trocken zu föhnen und / oder eine Mütze mitzunehmen, um dich nicht zu erkälten.

Tanzen

Nicht nur ein ideales Weihnachtsgeschenk, sondern auch gut in der gesamten Weihnachtszeit – tanzen. Die körperliche Aktivität ähnelt dem Joggen. Das schöne – beim tanzen ist für jeden etwas dabei. Zumba, Tango, Walzer, Discofox… 🙂 

Eislaufen

Der beliebteste Winter Sport für Groß und Klein. In der kalten Jahreszeit drängen die Menschen nur so in die Eishallen. So trainiert man Gleichgewicht, Koordination und Ausdauer mit Spaß. Schlittschuhe kannst du dir in jeder Eishalle gegen Gebühr ausleihen.

Langlauf

Weiße Weihnachten? Perfekt! Erwischt man einen seltenen, schneebedeckten Winter in Deutschland ist die Zeit für Skilanglauf gekommen. 

Der Sport ist auch für übergewichtige geeignet und trainiert die Ausdauer des gesamten Körpers. Außerdem kann man beim Langlauf bedenklos den Blick durch die schneebedeckte Landschaft 

Home Workouts

Die Wetter Experten haben Sonnenschein angesagt, aber es regnet in Strömen? Du hast keine Lust das Haus zu verlassen? Musst du auch nicht. 

Eine einfache Trainingsmatte, eine Sporthose, ein Sportshirt und los gehts. 

Auf Youtube gibt es viele, kostenfreie Home-Workouts für jede Intensität, Körperregion und Dauer. Es wird bei einigen sogar auf möglichst geräuschlose Übungen (ohne “hüpfen”) geachtet, um die Nachbarn zu schonen. 

Wir können dir die Trainings von Pamela Reif, Daily HIIT, Sascha Huber und Tone it Up empfehlen. 

Kennst du weitere Sportarten, die perfekt für den Winter sind? Hast du weitere Tipps? 

Schreib es gerne in die Kommentare – wir sind gespannt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du bereits diese Beiträge?

  • Lesezeit: 1 Minuten

    Das neue Jahr steht vor der Tür und pünktlich zum Jahreswechsel stehen auch sie wieder an - die guten Vorsätze. Man lässt das Jahr Revue passieren, erkennt Fehler, Lasten und hofft, dass im nächsten Jahr einiges besser wird. Mit dem Rauchen aufhören, Sport zu treiben, althergebrachte Denk und Verhaltensgewohnheiten zu ändern…

    Mehr lesen
  • Lesezeit: 1 Minuten

    Dunkelheit und Kälte lassen die Motivation schnell sinken. Doch Bewegung ist gerade zu dieser Jahreszeit wichtiger denn je. Bewegung an der frischen Luft ist gut für das Herz-Kreislauf- und das Immunsystem. Egal ob ein Grad kälter oder ein Grad wärmer. Die Sonnenstrahlen regen die Vitamin-D-Produktion an. 

    Mehr lesen