Trendsport Hula Hoop – Abnehmen und Muskeln trainierenLesezeit: 4 Minuten

Effektiv und schnell abnehmen mit Hula Hoop

Wer kennt Hula Hoop nicht? Bei Schul-Sport hat sicherlich fast jeder schonmal mit einem Hula-Hoop-Reifen Kontakt gehabt und diesen auch um die Hüfte geschwungen. Hula Hoop ist eine sehr alte Trainingsart, welche zurzeit wieder voll im Trend liegt. Etliche Fitness-Experten berichten positiv von diesem Training und nachweisliche Erfolge beim Abnehmen sind sogar durch Studien und Untersuchungen belegt.

Neben der Fettverbrennung werden auch etliche Muskeln bei diesem Training auf gesunde Art und Weise mit trainiert. Aber auch das Herz Kreislauf System profitiert von einem Hula Hoop Workout.

Abnehmen dank Hula Hoop

Abnehmen mit Hula Hoop und Ergebnisse die sich sehen lassen. Da der gesamte Körper bei diesem Training zum Einsatz kommt und der Stoffwechsel angeregt wird, werden entsprechend auch viele Kolorieren verbrannt. Mit nur einer Stunde Hula Hoop kann man bis zu 600 Kalorien verbrennen.

Das entspricht ungefähr so viel wie eine Stunde Joggen. Wer auch im Winter nicht auf den Sport verzichten möchte und keine Lust hat bei Regen und Schnee Joggen zu gehen, ist mit Hula Hoop auf der sicheren Seite.

Letztendlich verhilft regelmäßiges Hooping es zu einer schlanken Taille und einem straffen Bauch.

Die Kombination aus der Anregung des Stoffwechsels, des Muskeltrainings sowie der ganz körperliche Einsatz sind die Hauptgründe dafür, dass Hula Hoop beim Abnehmen eine sehr hilfreiche und spaßige Sportart ist.

Ein klasse Training für alle die ihre Problemzonen wie Bauch, Beine, Po, angehen möchten, und in diesen Zonen nicht nur abnehmen, sondern auch die Muskulatur stärken möchte.

Muskeln trainieren und stärken mit Hula Hoop

Der tolle Effekt neben dem Abnehmen, der das Abnehmen sogar unterstützt, ist der, Muskelaufbau beim Hula Hoop. Beim Training mit dem Hula-Hoop-Reifen und den kreisenden Bewegungen werden verschiedene Muskelgruppen mittrainiert.

  • Bauch: Ganz gut werden hierbei die Bauchmuskeln trainiert, was auch dafür sorgt, dass die Fettverbrennung in diesem Bereich steigt. Damit eignet sich das Training hervorragend, um am Bauch nicht nur an Fett zu verlieren, sondern auch in Richtung Sixpack hinzuarbeiten.
  • Beine: Durch das Kreisen werden auch die Gesäßmuskeln trainiert und gestärkt, was du einem knackigen Po führt.
  • Po: Auch die Oberschenkelmuskeln profitieren von einem solchen Training.

Neben dem Bauch-Beine-Po Training mit Hula Hoop werden auch die Rückenmuskulatur gestärkt.

Da dieses Training ziemlich schonend ist, werden auch Schmerzen im Nacken oder auch Rückenbereich gemildert und auch Schmerzen vorgebeugt. Ein Muskelkater, kann vor allem ganz am Anfang auftreffe, weshalb man das Training Schritt für Schritt steigern sollte. Kleine Schritte führen bekanntlich zu großen Erfolgen. Fange deshalb die erste Woche mit 5 Minuten an und steigere dich von Woche zu Woche bis du problemlos und mit Spaß 30 Minuten am Stück schaffst.

Hier findest du weitere Tipps für den Muskelaufbau.

Gut für Körper und Gesundheit

Wie du siehst, macht der Trendsport Hula Hoop nicht nur Spaß und hilft beim Abnehmen, sondern du tust damit deiner Gesundheit etwas Gutes. Die Sportart macht Spaß, kann sowohl daheim als auch draußen im Freien ausgeübt werden und bringt nur positive Effekte mit sich. Neben dem geringen Verletzungsrisiko und der einfachen Übungen empfiehlt sich Hula Hoop auch bestens für Anfänger, oder auch für Fortgeschrittene zum “Warm machen”.

Reifen um die Hüpfe und los geht’s

Um mit dem Training anzufangen, benötigst du quasi nur einen Hula Hoop Fitness Reifen und etwas Platz. Egal ob daheim im Wohnzimmer oder draußen auf einer schönen grünen Wiese, Hoopen ist überall möglich. Wenn du noch ganz an Anfang stehst, solltest du klein anfangen und maximal 5 Minuten am Tag den Reifen schwingen lassen.

Nach und nach kannst du dich dann hocharbeiten auf bis zu 30 Minuten. Mache liebe kleiner Schritte und arbeite dich Schritt für Schritt hoch.

Damit du auch die richtigen Übungen machst, verlinken wir hier ein Anfänger Video für dich. Unter dem Video findest du auch eine Buch-Empfehlung von uns zum Thema Hula Hoop.

YouTube Video – Hula Hoop für Anfänger:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du findest auf YouTube zahlreiche weitere Videos mit Übungen zu Hula Hoop.

Unsere Buch-Empfehlung

 

Schnell fit und schlank mit Hula Hoop

 

Falls du gerne Lesematerial zum Thema hättest, empfehlen wir dir das E-Book von Ines Zimmer mit dem Titel “Schnell fit und schlank mit Hula Hoop”. Ines Zimmers E-Book bekommst du sogar zurzeit für nur 1 €. Dort zeigt dir die Fitness Expertin Übungen und gibt dir sonstige Ratschläge mit.

Mehr zum eBook hier.

Egal ob du dich für Videos oder Bücher entscheidest, Hauptsache du findest deinen Spaß beim Hoopen. Wir wünschen dir viele Erfolge während du deinen Körper so richtig ins Schwingen bringst.

Weitere interessante Bücher zu den Themen abnehmen und Muskelaufbau findest du hier.

 

Was sagst du zu Hula Hoop? Konntest du schon Abnehm-Erfolge verzeichnen? Lass es uns doch gerne in den Kommentaren wissen.

 

1 Kommentare zu diesem Artikel

  1. […] den Anfang sind Walken, Joggen, Radfahren und Schwimmen super. Auch Hula Hoop ist wieder im Trend und eignet sich hervorragend.  Nach und nach könnt ihr euch steigern. Ziel […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du bereits diese Beiträge?

  • Lesezeit: 1 Minuten

    Jedes Jahr stellt man sich die gleiche Frage - was soll ich meinen liebsten zu Weihnachten schenken? Wir haben euch 8 Ideen für Geschenkideen zu Weihnachten herausgesucht, die Fitness und Ausflug verbinden.

    Mehr lesen
  • Lesezeit: 1 Minuten

    Wer kennt Hula Hoop nicht? Bei Schul-Sport hat sicherlich fast jeder schonmal mit einem Hula-Hoop-Reifen Kontakt gehabt und diesen auch um die Hüfte geschwungen. Hula Hoop ist eine sehr alte Trainingsart, welche zurzeit wieder voll im Trend liegt.

    Mehr lesen